Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ortschaftsrat Schönborn
Mitglieder

 

FWS - Freiwillige Wählervereinigung Schönborn

 

Kaulfuß Silke

Kotte Ilka

Schütze Karina

Grätsch Jürgen

Kühne Harry

Karl, Michael 

 

Rammer Gerald
stellvertretender Ortsvorsteher

 

Heidel Torsten
Ortsvorsteher

 

 

Offenlegung und naturnahe Gestaltung des Schönborner Dorfbaches und Wiesenbaches kann fortgesetzt werden

 

 

 

Die Landesdirektion Sachsen hat das Planfeststellungsverfahren zur vollständigen Offenlegung und naturnahen Umgestaltung des Schönborner Dorfbaches und des Wiesenbaches im Dresdener Ortsteil Schönborn abgeschlossen.

»Den Schönborner Dorfbach und den Wiesenbach ans Licht zu bringen und wieder naturnah fließen zu lassen, ist nicht etwa eine landschaftsgestalterische »Spielerei«. Die freigelegten Bäche bieten wieder neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Außerdem sind sie viel weniger anfällig für Überflutungen bei Hochwasser oder Starkregen«, ordnet Regina Kraushaar, Präsidentin der Landesdirektion Sachsen, das Vorhaben der Landeshauptstadt Dresden ein.

Die Ortschaft Schönborn – nordöstlich der Landeshauptstadt Dresden, benachbart dem Seifersdorfer Tal gelegen – soll durch ein ausreichendes Gewässerprofil zukünftig vor Hochwasserereignissen geschützt werden, die statistisch alle 100 Jahre auftreten.

Eine teilweise Offenlegung des Schönborner Dorfbaches bis zum Unteren Teich erfolgte bereits 2006. Mit dieser Maßnahme hatte sich die Hochwassergefahr im Unterdorf bereits erheblich entspannt. Im jetzt genehmigten Bauabschnitt vom Einlauf in den Unteren Teich gewässeraufwärts bis zur geplanten Herstellung des Quellteiches am Ortseingang ist der Schönborner Dorfbach derzeit durch Verrohrungen und massiv befestigte Böschungen noch abschnittsweise verbaut. Der Wiesenbach außerhalb der Ortslage Schönborn ist vollständig verrohrt und als Gewässer nicht wahrnehmbar.

Die Landeshauptstadt Dresden plant mit dem aktuellen Vorhaben die Offenlegung des Schönborner Dorfbaches auf einer Länge von rund 900 Metern und des Wiesenbaches auf etwa 1.000 Metern. Der Schönborner Dorfbach erhält dabei auf kurzen Strecken einen neuen Verlauf. Die Regenwassereinleitungen der Anlieger werden in den neuen Bachlauf eingebunden und die Grundstücksüberfahrten erneuert. Im Kreuzungsbereich Langebrücker Straße/Liegauer Straße/Am Hofgut muss die Verrohrung beibehalten werden. Dort wird das Gewässer aber in neuer Trassierung in ein Rohr größerer Dimensionierung (DN 800) verlegt.

Der Obere Teich wird als Gewässer wiederhergestellt. Dazu werden die bestehenden Mauern am östlichen und südlichen Teichufer zurückgebaut und die Ufer naturnah gestaltet. Der westlich außerhalb der Ortslage gelegene Wiesenbach wird ebenfalls offen und naturnah gestaltet. Die Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen wird durch eine Überfahrt gesichert.

Der Planfeststellungsbeschluss mit den planfestgestellten Unterlagen wird in Kürze in der Stadtverwaltung Dresden, Ortschaftsverwaltung Schönborn, für zwei Wochen ausgelegt und auf der Internetseite der Landesdirektion Sachsen veröffentlicht. Ort und Zeit der Auslegung werden durch die Landeshauptstadt Dresden bekannt gegeben.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?